Interview

Interview mit einem Freiwilligen

Um nicht nur meine Erfahrungen aus meiner Einsatzstelle zu teilen, dachte ich, es wäre ganz interessant auch einen Blick in so manch anderen Arbeitsbereich zu werfen. Ein paar meiner FSJ Kultur Mitstreiter*innen haben sich netterweise dazu bereit erklärt, bei meinem Interview dabei zu sein.

Hier teilt ein weiterer FSJler Infos zu seinem FSJ Kultur:

 

→ Bei welcher Einsatzstelle bist du?

OS-Radio 104,8 in Osnabrück. 

 

→ Warum hast du dich für diese Stelle beworben? Hast du dich für mehrere beworben?

Ich habe mich nur für diese Stelle beworben. Ich wollte das FSJ zur Orientierung machen und ursprünglich „Irgendwas mit Medien“ studieren/machen. Außerdem hatte ich bereits ein Schulpraktikum bei einer Zeitung gemacht, was mir Spaß gemacht hat.  

 

→ Wie bist du auf die LKJ Organisation gestoßen?

Über die Website von OS-Radio. 

 

→ Musstest du für deine Stelle ein Motivationsschreiben verfassen? Wenn ja, was hast du grob für Punkte mit eingebaut?

Ich habe Studiumsorientierung als Grund genannt und dass ich die Medienbranche näher kennenlernen möchte. Zusätzlich noch, dass ich meine Fähigkeiten verbessern und vielleicht neue Talente entdecken will.

 

→ Wie lief dein Bewerbungsgespräch ab?

Sehr entspannt und auf persönlicher Basis.  

 

→ Welche Aufgaben gehören zu deinem Arbeitsalltag?

Die „Gute Nachricht“, die ich jeden Tag live vorstelle, Pressetermine (auch vorbereiten), Texte schreiben und einsprechen, O-Töne schneiden, Praktikanten anlernen. 

 

→ Was hat dich am FSJ sowohl positiv als auch negativ überrascht?

 Positiv:  Viel Verantwortung und Vertrauen und dass es viele unterschiedliche Themengebiete gibt.   

 Negativ:  Viel Arbeitszeit, Stress und wenig Einweisung, stattdessen von Beginn an fast komplett eigenständige Arbeit.

 

→ Was nimmst du bisher für Arbeitserfahrungen mit?

Offen mit Leuten zu sprechen, strukturiert Radiobeiträge schreiben und erstellen, Absprachen mit Kollegen machen und einhalten.    

 

Wie läuft deine Projektplanung? Hat dein Projekt schon angefangen, oder ist sogar schon „fertig“?

Ich habe nur eine grobe Idee, es ist also noch nichts konkret geplant oder umgesetzt.   

 

→ Dein FSJ Kultur beschrieben in drei Worten:

Stressig, vielseitig/abwechslungsreich, anspruchsvoll.

 

Wer noch mehr Einsatzstellen und Erfahrungen kennen lernen möchte, kommt hier zum nächsten Interview:

Interview mit Rieke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.