Warum ich umziehen liebe

Wer selbst schon einmal umgezogen ist, dem blinkt jetzt vielleicht ein großes Fragezeichen vor den Augen auf. Stress, Zeitdruck, Kartons die kurz vorm Platzen sind oder es im schlimmsten Fall auch tun, unhöfliche Vermieter/Nachbarn – die Liste von eher pessimistischen Gedanken zum Umziehen ist lang.

Meine Unterstützung

UmzugIch verteidige mich also gleich zu Anfang, denn ich habe diese These nur gewagt, weil ich sehr viel Unterstützung hatte. Um es genauer zu sagen: Meine Familie verbrachte ein wunderschönes Wochenende hier im Emsland. Nachdem wir dann alles eingeräumt, aufgebaut (ein Großteil der Möbel waren schon gestellt, auch ein weiterer Pluspunkt für die Wohnung) und geputzt hatten, wurde nämlich das traumhafte Wetter genossen – und das dazu in einer echt schicken Landschaft.                   

Ankommen und einleben

So hatte ich gleich eine Anlaufstelle für meine zukünftige Spazierroute. Denn ich bin hochmotivierte Stress-Vermeidungs-Spaziergängerin. Nach und nach entdeckte ich dann immer mehr meine Umgebung, die kleinen Lädchen, die Tankstelle in Not und natürlich ganz wichtig: den Drogeriemarkt. Was ich damit sagen will: (Fast) Alles was neu ist gefällt mir. Ich habe eine Abneigung gegenüber gleich bleibenden Dingen. Hier kommt also auch der Hauptpunkt,  warum ich umziehen liebe:  NEU. Alles neu. Alles neu erkunden, entdecken, kennen lernen, ganz vieles was meine neugierigen Augen begutachten können.                              

Ich finde es auch immer wieder spannend, das erste Mal den Menschen zu begegnen, die um einen rum so wohnen, oder Verkäufer*innen im Supermarkt. Klar, das erste „Neue“ war hier gleich das „Moin“, aber auch, ob die Leute freundlich, hektisch, schlecht gelaunt sind…wie sie allgemein miteinander umgehen. Und das wird definitiv in jedem Bundesland, Wohnteil, Stadtteil,… anders sein. Auch wenn ich da bestimmt noch mal negative Erfahrungen machen werde, bin ich mit diesem Umzug erst mal ziemlich zufrieden gewesen und freue mich auf alle weitere.

 

Wer mehr Input braucht:                              

Meine Reise von der Weser an die Ems

FSJ Kultur und die LKJ

Einsatzstellenaustausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.